WorldSense: Google enthüllt Standalone VR Headset System

//WorldSense: Google enthüllt Standalone VR Headset System

WorldSense: Google enthüllt Standalone VR Headset System

Nachdem Microsoft bereits vor einigen Monaten VR Headsets vorgestellt hat, welche exklusiv von dessen Partnern vertrieben werden, zieht Google jetzt nach und verkündet eine Partnerschaft mit HTC und Lenovo. Das vorgestellte „Daydream“  Headset soll im Laufe des Jahres erscheinen und weder Smartphone, noch einen PC voraussetzen.

 

Die neuen Headsets werden auf die Google Daydream Platform setzen und inside-out tracking unterstützen. Um sich klar von der Smartphone/Brillen Kombination abzusetzen, ließ sich Google den Namen „WorldSense“ markenrechtlich schützen.
Was sich dahinter verbirgt, ist anscheinend ein VR-Headset mit der typischen Smartphone Hardware und einem verbesserten Tracking und Steuerung.

Ob nun DayDream oder WorldSense die bessere Bezeichnung ist, ist natürlich Geschmackssache, aber der neue Name verspricht noch mehr Sinne anzusprechen und somit auch ein besseres Erlebnis. So will Worldsense neben der typischen VR-Erfahrung auch auf Mixed Reality Erfahrungen setzen.

Laut der Beschreibung von Googles neuer VR-Brille soll diese auch Kameras und Sensoren besitzen die die Umgebung des Nutzers wahrnehmen, was bei bisherigen Geräten, ausser denen von Microsoft nicht der Fall ist. Gemeinsam mit dem Project Tango und dessen Smartphones dürften sich daraus interessante Möglichkeiten ergeben. Am Ende wird es vermutlich vor allem eine Frage des Preises und der praktischen Einsatzmöglichkeiten sein.

 

Ob Google damit Schritt für Schritt seine bisheriges Ökosystem Daydream zu grabe tragen wird, um eine komplexere und immersivere VR-Erfahrung zu ermöglichen, oder ein weiteres Standbein im VR-Bereich aufbauen will, ist noch nicht klar.
Tatsache ist das Google Daydream gegenwärtig erst 150 Anwendungen und Spiele bereitstellt. Dies ist natürlich daran geschuldet das es bisher nur acht Handymodelle gibt, welche Daydream unterstützen. Wird dürfen also gespannt sein in welche Richtung es für Google und Daydream geht.

Über Preis und genaues Releasedatum ist noch nichts bekannt. Die Brille wird vermutlich nicht sonderlich günstig, laut HTC handelt es sich um „Premium-Hardware“

Spannend bleibt auch was sich HTC, Lenovo und Google in Sachen Controllern überlegt haben. Ich kann mir nicht vorstellen, dass HTC und Lenovo dauerhaft auf den Daydream Controller setzen werden, da er nicht im Raum getrackt werden kann, während die Position der Brille über Inside-Out Tracking bestimmt werden kann.

 

Quelle: vrnerds; Google; golem; googlewatchblog

Related Post

Von | 2017-05-20T23:28:26+00:00 Mai 20th, 2017|News|0 Kommentare

About the Author:

Kommentar verfassen